Mein Kampf gegen die kleinen Fliegen in der Blumenerde

Blumentopf mit Fliegenfallen

Heute habe ich mal ein sehr unschönes Thema für euch: Fliegen in der Blumenerde und wie man sie wieder loswerden kann.

Denn wie ich jetzt erfahren habe, bin ich bei Weitem leider nicht die einzige Person, die mit diesem Problem zu kämpfen hat oder in meinem Fall, hatte. Denn ja, ich habe sie besiegt, diese kleinen nervtötenden Fliegen in der Blumenerde, und wie ich das geschafft habe, erfahrt ihr hier.

Wie alles begann oder wie ich mir die Fliegen in die Wohnung holte

Angefangen hat es damit, dass meine Yucca-Palme einen größeren Topf brauchte, ich also umtopfen musste. Da ich dafür nicht genügend Erde hatte, musste ich welche kaufen. Soweit so gut. Umtopfen war ohne Probleme, aber nach ein paar Tagen fing es dann an. Kleine Fliegen im Zimmer und das, obwohl kein Obst rumstand und es Winter war. Komisch, komisch, wie ich dachte und ich hatte einfach keine wirkliche Erklärung dafür.

Bis ich dann gesehen habe, dass sich an meiner Yucca-Palme oder eigentlich mehr in und um den Topf herum eine regelrechte Kolonie von kleinen Fliegen gebildet hatte, die vor ein paar Tagen noch nicht da war. Ich konnte es ehrlich gesagt gar nicht so richtig glauben. Ausgesehen haben sie fast wie die normale Gärfliege, nur eben ein bisschen kleiner. Lästig waren sie aber genauso.

 

Palme wegschmeißen wollte ich nicht, also musste eine andere Lösung her. Angefangen damit, dass ich meinen Pflanzenexperten (meine Mutter) angerufen und um Rat gefragt habe. Und sie meinte doch glatt, ja das kann passieren. Ist wohl nicht das erste Mal, dass sie davon gehört hat. Angeblich liegt es an der Erde, die wohl nicht richtig behandelt wurde. Das kann wohl bei gekaufter Blumenerde immer mal wieder vorkommen. Unglaublich! Und mich musste es natürlich auch erwischen. Ganz toll!

mehr lesen 0 Kommentare